Tarifvertrag öffentlicher dienst kommune nrw

In Griechenland wächst der Schritt, die Tarifverhandlungen in allen Bereichen wiederherzustellen. Anfang des Jahres wurde ein Gesetzentwurf zur öffentlichen Konsultation vorgelegt, in dem die Rückkehr zu Tarifverträgen für Beamte skizziert wird. Sie umfasst Gerichts- und Regierungsbeamte, öffentliche Einrichtungen und lokale Behörden wie Gemeinden und Präfekturen. Der Gesetzentwurf sieht vor, dass Arbeitsverträge von den Gewerkschaften und der Regierung ausgehandelt werden sollten (vertreten durch den Innen- und Verwaltungsminister und den Finanzminister); Verträge würden die Entlohnung (allgemeine Verträge), aber auch die Beschäftigung (Sonderverträge) abdecken. Am 24. April zog das Ministerium für Verwaltungsreform jedoch nach Einwänden der griechischen Beamtengewerkschaft ADEDY die Vorschläge zurück, 40.000 unbefristete Verträge auf unbefristete Verträge umzustellen. Obwohl die Gewerkschaft die Umstellung generell unterstützte, wollte sie, dass sie fakultativ ist. Für einige Arbeitnehmer hätte die Änderung ihnen schlechtere Beschäftigungsbedingungen beschert. Einige andere Klauseln zur Wiederherstellung der Tarifverhandlungen im öffentlichen Sektor wurden ebenfalls zurückgezogen. Das Ministerium verpflichtete sich, beide Bestimmungen in einem anderen Gesetzentwurf wiederherzustellen, nach einigen Änderungen.

Das Collective Agreement e-Library Portal beherbergt Tarifverträge des öffentlichen und privaten Sektors in Ontario. Suchen Sie Tarifverträge und die damit verbundenen Generationen über das Self-Service-Online-Portal. Es gibt auch Verhandlungen auf regionaler Ebene, und Ende Juli wurden die Verhandlungen der Gesundheitsgewerkschaften des öffentlichen und privaten Sektors über ein spezielles Maßnahmenpaket abgeschlossen, das Lohnerhöhungen zwischen 97 und 194 Eur pro Monat für qualifizierte Krankenschwestern, Hebammen und klinische Sozialarbeiter beinhaltete. Die Lohnerhöhungen werden am 1. Februar 2021 umgesetzt. Die Gewerkschaften wandten sich an das Verfassungsgericht, als ein Gesetz (OG 36/15) eingeführt wurde, mit dem 180.000 Beschäftigte im öffentlichen Dienst ein Lohnstopp verhängt wurden, obwohl Gehaltserhöhungen aufgrund des Dienstalters in Tarifverträgen garantiert worden waren. Der Gerichtshof entschied jedoch zugunsten der Regierung, und das Gesetz wurde bis Ende 2015 verlängert. Im ersten Quartal 2015 wurde in Dänemark eine wichtige Vereinbarung über den öffentlichen Sektor mit 850.000 Beschäftigten erneuert.

Das Abkommen gilt für drei Jahre, ein Zeichen dafür, dass die Sozialpartner eine positive wirtschaftliche Entwicklung erwarten. Eine wichtige Änderung ist die Anpassung des “Regulierungsmechanismus” bei Vereinbarungen zur Festlegung von Maßnahmen zur Festlegung von Geschwindigkeiten: Das bedeutet, dass, wenn die Lohnerhöhungen im öffentlichen Sektor die im privaten Sektor übersteigen, sofort Anpassungen nach unten vorgenommen werden, um dem öffentlichen Aufstieg zum privaten gerecht zu werden.